Leben in Balve und den umgebenden Dörfern

 

… die Westfalenpost berichtete heute über mein filmisches Projekt „Leben in Balve und seinen umgebenden Dörfern“.
Damit das Projekt erfolgreich wird, brauche ich eure Mitarbeit.
1. Sendet eure Filme zu mir
2. teilt möglich diese Info mit euren Freunden,
3. Macht Reklame per Mundpropaganda
4. seid nicht sauer, wenn ich hier mehrfach an das Projekt während des Sommers erinnere.
Wie soll das nun funktionieren?
Bildschirmfoto 2017-06-17 um 10.17.27.jpg

 

WIR DREHEN GEMEINSAM EINEN FILM ÜBER BALVE UND SEINE UMGEBENDEN DÖRFER

Leben in Balve und Umgebung – So könnte der Film heißen, wenn ihr keinen besseren Vorschlag habt

Balve und die umgebenden Dörfer haben viele Gesichter. Jeder sieht seine Heimat aus einer anderen Perspektive. Seine eigene Sichtweise wird von vielen Kleinigkeiten zusammengesetzt und bestimmt. Das hängt sicherlich davon ab, mit wem man lebt, wo man lebt und wie man lebt. Diese Vielfalt möchte ich gerne in einem Film zusammensetzen, der aus vielen kleinen Filmausschnitten von euch zu einem uneigennützigen Gesamtfilm, einer Dokumentation zusammenfließen soll.

Wie soll das funktionieren?

Jeder hat ein Smartphone!!

Ihr schickt mir eure Videoaufnahmen über Balve und Umgebung, euer Leben in der Region, Aufnahmen aus der Natur, eurer Freizeit, eurem Berufsalltag, Interviews, Schützenfeste, Gespräche etc.. Die Aufnahmen macht ihr mit euren Smartphones oder der Videokamera.

Es können Szenen sein, die maximal 4 Minuten nicht überschreiten. Personen in den Filmsequenzen sollen mit der Veröffentlichung einverstanden sein und die Urheberrechte dürfen nicht verletzt werden.

Wie kommen eure Filmsequenzen zu mir?

Ihr nutzt einfach den Weg des Hochladens zu meinem Server.

Ihr erlaubt mir, eure Aufnahmen für das Gesamtwerk „Leben in Balve und Umgebung “ zu nutzen.

Die Adresse zum Hochladen:

https://dbinbox.com/balveleben

Die Dateigröße ist auf 300 MB beschränkt. Bei größeren Dateien schreibt mich bitte an oder stückelt den Film.

Winnie.rueth@icloud.com

Anleitung zum Upload: Den Link anklicken und die eindeutig benannte Datei in das Uploadfenster ziehen. Die Größe des Films darf 300 MB nicht überschreiten. Wenn doch, muss der Film in mehrere Teile geteilt werden.

Die Uploadzeit hängt von der Internetgeschwindigkeit ab.

Zu langsames Internet!

Wenn ihr mir eine CD, DVD oder einen Stick mit dem Film schicken wollt, schreibt mich an Winnie.rueth@icloud.com

Oder sendet direkt einen Stick an Winnie Rueth, Kurt-Huber-Str. 11, 46485 Wesel

Ich schicke ihn nach der Kopie zurück.

Der weitere Ablauf?

Ich werde eure Sequenzen bis zum Ende des Sommersn sammeln und sichten. Die Sequenzen, die ich verwenden kann münden dann in einem gesamten Dokumentarfilm, der zum Anfang bis Mitte 2018 veröffentlicht werden soll. Zur Premiere werden alle Teilnehmer eingeladen.

Ich freue mich auf eure Beiträge!!!!!

Ein Beitrag aus der Westfalenpost vom 17.06.2017 mit einer kleinen Korrektur

Korrektur

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s